Logo SALJOL weiss

Rollatoren zur Reha bei Sportverletzungen: Unterstützung auf dem Weg zur Genesung

Sportverletzungen passieren auch trainierten Sportlern schnell und können schwerwiegende Auswirkungen auf die Mobilität und das alltägliche Leben haben. Ob es sich um eine Zerrung, einen Bänderriss oder eine Fraktur handelt, die Erholungsphase erfordert oft Geduld, Zeit und die richtige Unterstützung. Insbesondere für ambitionierte Sportler ist das Ziel baldmöglichst wieder gesund und leistungsfähig zu sein. Rollatoren können dabei in der Rehabilitation unterstützen, indem sie Betroffenen helfen, ihre Mobilität wiederzuerlangen, Unabhängigkeit im Alltag zu bewahren und die Heilung zu unterstützen. In diesem Beitrag erklären wir, wie Rollatoren zur Reha bei Sportverletzungen eingesetzt werden können und welche Vorteile sie bieten.

Die Rolle von Rollatoren zur Reha bei Sportverletzungen

Nach einer Sportverletzung steht die Wiederherstellung der Mobilität an erster Stelle. Rollatoren sind hier ein effektives Hilfsmittel, das Betroffenen Stabilität und Sicherheit bietet, z.B. anstelle oder zusätzlich zu herkömmlichen Unterarmgehstützen. Durch die robuste Bauweise und ihre unterstützenden Funktionen helfen Rollatoren dabei, das Gleichgewicht zu halten, Stürze zu vermeiden und alltägliche Besorgungen allein zu verrichten. Dies ist besonders wichtig in den ersten Wochen nach der Verletzung, wenn der Körper noch geschwächt und anfällig für weitere Schäden ist. Dabei sind einige Sportverletzungen denkbar, nach denen Rollatoren zur Reha sinnvoll sind. Einige Beispiele finden Sie hier:

Knieverletzungen

Knieverletzungen wie Meniskusrisse, Kreuzbandrisse oder Knorpelschäden erfordern oft eine längere Erholungsphase. Nach Operationen oder intensiven Therapien ist es wichtig, das Knie so wenig wie möglich zu belasten, während gleichzeitig die Mobilität erhalten bleibt. Hier kann ein Rollator hilfreich sein, da er das Körpergewicht teilweise abfängt und die Belastung auf das Knie minimiert.

Hüftverletzungen

Nach Hüftoperationen, wie Hüftprothesenimplantationen oder Hüftfrakturen, ist eine stabile Unterstützung essenziell. Ein Rollator bietet die nötige Stabilität und hilft, das Gleichgewicht zu halten, was besonders wichtig ist, um Stürze zu vermeiden und die Heilung zu fördern.

Fuss- und Sprunggelenksverletzungen

Verletzungen des Fusses oder des Sprunggelenks, wie Frakturen, Verstauchungen oder Bänderrisse, können die Fähigkeit zu gehen erheblich beeinträchtigen. Ein Rollator kann in solchen Fällen eine sichere und stabile Unterstützung bieten. Indem er die Belastung auf das verletzte Bein reduziert, kann er das Gehen erleichtern und die Heilung beschleunigen.

Rückenverletzungen

Nach Rückenoperationen oder bei chronischen Rückenproblemen, die durch Sportverletzungen verschlimmert wurden, kann ein Rollator helfen, die Mobilität zu erhalten. Er unterstützt den Rücken und hilft, die richtige Körperhaltung beizubehalten, was die Heilung fördert und Schmerzen reduziert.

Gehstützen oder Rollatoren zur Reha bei Sportverletzungen? Was macht mehr Sinn?

Nun werden viele Leser den Gedanken haben, dass in solchen Fällen wohl auch Unterarmgehstützen, im Volksmund Krücken, als Mobilitätshilfe geeignet sind. Doch es gibt einige Szenarien und Gründe, die für Rollatoren zur Reha bei Sportverletzungen sprechen. So kann es beispielsweise bei der Kombination einer Einschränkung mit einer Schulter- und Armverletzungen problematisch sein, Gehstützen zu verwenden. Denn diese können die betroffenen Bereiche zusätzlich belasten. Ein Rollator bietet eine alternative Unterstützung, die weniger auf den oberen Körper angewiesen ist und somit Schultern und Arme schont.

Weiterhin bieten Rollatoren mehr Stabilität als Gehstützen. Durch ihre vier Räder und den Rahmen, der das Gleichgewichtig unterstützt, bietet eine solche Mobilitätshilfe mehr Sicherheit und kann Stürze besser verhindern. Besonders bei Gleichgewichtsproblemen kann das von grossem Vorteil sein. Dabei bieten Rollatoren zur Reha auch mehr Komfort als Krücken. Denn sie verfügen über gepolsterte Handgriffe und eine Sitzfläche, die es ermöglicht, sich bei Bedarf auszuruhen. Das Gehen mit einer Mobilitätshilfe kann sehr anstrengend sein, daher sollte diese mobile Sitzgelegenheit nicht unterschätzt werden.

Weiterhin gibt es drei klare Vorteile von Rollatoren zur Reha gegenüber Gehstützen:

Sie sind praktischer.

Mit Gehstützen steht man oft vor dem Problem, dass es eine echte Herausforderung oder gar unmöglich wird, alltägliche Dinge zu transportieren, ohne einen Rucksack zu verwenden, an den man dann aufgrund der Gehhilfe schlecht gelangt. Sei es ein Teller mit Essen oder eine Wasserflasche, wenn Sie unterwegs sind. Der Rollator bietet hier durch eine Auflagefläche und eine Tasche die wesentlich praktischere Option.

Sie sind förderlicher für die Gesundheit.

Denn Gehstützen erfordern, dass das gesamte Körpergewicht auf die Arme und Schultern verlagert wird, was zu zusätzlicher Anspannung und möglichen Verletzungen in diesen Bereichen führen kann. Rollatoren verteilen das Gewicht gleichmässiger und reduzieren die Belastung auf den Oberkörper.

Benutzer fühlen sich sicherer.

Der Umgang mit Gehstützen ist für viele Personen ungewohnt, einschüchternd und nicht unbedingt sicher. Sie zu verwenden ist eine wesentlich grössere Herausforderung als es bei einem Rollator der Fall ist. Beim Sitzen auf einem Stuhl fallen Gehstützen häufig um, während ein Rollator stabil steht oder sogar auf dem Rollator Platz genommen werden kann. Rollatoren während einer Rehabilitationsphase nach einer Sportverletzung zu nutzen, fördert die Unabhängigkeit da sie es den Nutzern ermöglichen, sich sicherer und selbstständiger zu bewegen.

Unterstützung durch Rollatoren zur Reha bei Sportverletzungen

Rollatoren zur Reha bei Sportverletzungen

Ein Rollator kann die Genesungsphase erheblich unterstützen, indem er Betroffenen hilft, sich sicher zu bewegen. Dabei profitiert der Verletzte von unterschiedlichen Vorteilen. Denn einerseits werden die Gelenke und Muskeln geschont. Rollatoren nehmen einen Teil des Körpergewichts auf und entlasten so verletzte Extremitäten. Dadurch reduzieren sie Schmerzen und ermöglichen eine schnellere Genesung. Gleichzeit fördern Rollatoren zur Reha bei Sportverletzungen die Mobilität. Regelmässige Bewegung ist in vielen Fällen entscheidend für die Genesung. Mit einem Rollator können Betroffene sich sicherer und häufiger bewegen, was die Durchblutung verbessert und die Heilung fördert. Dabei können Sie sich auch auf ein verbessertes Gleichgewicht verlassen. Nach einer Verletzung kann dieses beeinträchtigt sein. Rollatoren bieten stabile Unterstützung, die das Vertrauen in die eigenen Bewegungen wiederherstellt.

Die Vorteile der Rollatoren zur Reha bei Sportverletzungen lassen sich zu einem grossen Pluspunkt zusammenfassen: Sie erhalten sich Ihre Unabhängigkeit im Alltag. Diese Mobilitätshilfe ermöglicht es, trotz der Einschränkung selbstständig zu bleiben und dadurch nicht nur die physische, sondern auch die psychische Gesundheit positiv zu beeinflussen.

Auswahl des richtigen Rollators

Bei der Auswahl eines Rollators für die Reha nach einer Sportverletzung sollten mehrere Faktoren berücksichtigt werden. Beispielsweise das Gewicht des Rollators. Ein stabiler Indoor Rollator, der nicht kippen kann, ist besonders geeignet während der Genesungsphase in der sich der Patient vor allem im Haus aufhält. Zusatzoptionen wie ein Tablett oder Einhängetaschen lassen Sie den Haushalt ein Stück weit alleine erledigen, Geschirr oder Wäsche transportieren oder nur ein Buch vom Sofa ins Schlafzimmer transportieren. Dies ist mit Gehstützen nicht möglich, da beide Hände an den Handgriffen besetzt sind.

Der Wohnraumrollator von Saljol ist vom TÜV geprüft und zugelassen für das sog. »Trippeln», d.h. sitzende Fortbewegung auf dem Wohnraumrollator und mit dem gesunden Bein am Boden anschieben um sich vorwärtszubewegen.

Leichte Rollatoren wie der Saljol Aluminium Rollator sind besonders geeignet, wenn es in der Rehaphase wieder nach Draussen gehen soll und leichte Teil-Belastung im betroffenen Bein wieder erlaubt ist. Sie sind einfach zu handhaben, leicht im Auto zu transportieren und bieten Stauraum für Einkäufe. Die robuste Bauweise und grosse Vorderräder federn Stösse gut ab und bieten auch auf unebenem Gelände z.B. Kopfsteinplaster auf dem Weg zum Arzt, sicheren Halt.

Weiterhin sorgen ergonomische Handgriffe für besonderen Komfort. Bequeme Haltevorrichtungen, wie die aus Kork bei den Saljol Rollatoren, sorgen für ein angenehmes Greifgefühl und unterstützen die Handgelenke. Weiterhin sind alle Rollatoren zur Reha nach Sportverletzungen von Saljol durch die vielen zusätzlichen Funktionen besonders individuell an Ihre Bedürfnisse anpassbar.

Rollatoren zur Reha bei Sportverletzungen: Mieten statt kaufen!

Benötigen Sie einen Rollator lediglich aufgrund einer Sportverletzung, so ist zu hoffen, dass Sie nicht auf Dauer auf die Gehhilfe angewiesen sein werden. Nun einen qualitativ hochwertigen Rollator zu kaufen, den Sie im besten Fall nicht wieder benötigen, scheint vielen Personen eine hohe und nicht unbedingt gerechtfertigte Ausgabe. Aber genau deshalb bieten wir von Saljol Ihnen etwas ganz Besonderes an. Denn unsere hochwertigen und qualitativ einzigartigen Rollatoren zur Reha können Sie auch mieten. Ganz gleich, ob Sie einen Rollator für den gesamten Alltag möchten oder einen Indoor-Rollator, um in Ihrem Haushalt während der Rehabilitation besser zurecht zu kommen. Bei uns werden Sie fündig! Damit können Sie die wichtige Gehhilfe verwenden, solange Sie diese als Unterstützung benötigen und nach der Genesung ganz einfach wieder zurückgeben. Entsprechend klein halten sich für Sie die Kosten im Vergleich zu einem Neukauf.

Einfach Rollatoren zur Reha nach Sportverletzungen ohne Kauf zur Hilfe nehmen Dank Saljol!

Rollatoren sind wertvolle Hilfsmittel bei der Rehabilitation nach Sportverletzungen. Sie bieten Stabilität, fördern die Mobilität und helfen dabei, die Unabhängigkeit zu bewahren. Ob bei der Entlastung der Gelenke, der Verbesserung des Gleichgewichts oder der Erleichterung des Alltags – die richtigen Rollatoren können den Weg zur Genesung erheblich erleichtern. Besonders gegenüber Gehstützen oder als Zusatz-Option im Haus bieten sie viele Vorteile. Dabei vereinen Modelle wie der Saljol Wohnraumrollator und der Saljol Aluminium Rollator perfekt Leichtigkeit, Stabilität und Komfort. Und dank des Saljol Mietangebots müssen diese nicht einmal gekauft werden, sondern können für die Dauer, in der sie benötigt werden, gemietet werden.

Finden Sie den perfekten Begleiter auf Ihrem Weg zur Genesung und sehen Sie sich unser Mietangebot an Mobilitätshilfen an!

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner